Spanner Pollux (SPX), Sensus PolluCom E, Qn 1.5, 3/4" AG, 88516302

127,90 EUR

inkl. 19 % USt zzgl. Versandkosten

Hersteller: Sensus

Art.Nr.: 88516302

Lieferzeit: 1 bis 3 Werktage


Fragen zum Produkt


Ihre Vorteile als Privatkunde oder Firmenkunde
  • kostenlose Fachberatung
  • Trusted Shops Käuferschutz
  • Nur Handwerksqualität
  • Gastbestellungen möglich

Zolltabelle

Produktbeschreibung

Spanner Pollux (SPX), Sensus PolluCom E, Qn 1.5, 3/4" AG, 88516302

Geeicht 2019

Der Kompaktzähler PolluCom E dient zur Energieverbrauchsmessung in Heiz- bzw. Kühlkreisläufen.
Wegen seines hochpräzisen Durchflusssensors reicht das Einsatzspektrum von der Fernwärmeübergabestation bis hin zur wohnungsweisen Verbrauchsabrechnung.

Optional kann PolluCom E zum Umschalten zwischen Wärme- und Kältezähler programmiert werden.
Dadurch können auch nach Einbau des Zählers anlagenspezifische Anpassungen vorgenommen werden (beispielsweise in Gebäuden mit Betonkernaktivierung).


Lieferumfang:

  • PolluCom E
  • 2 Dichtungen
  • Plombiermaterial (2 bzw. 3 Selflockplomben, Plombierdraht)
  • Bei Ausführung mit abnehmbarem Rechenwerk zusätzlich 1 Wandadapter, 2 Schrauben, 2 Dübel, 1 Selbstklebefolie
  • Einbau- und Betriebsanleitung


Vorteile:
  • Temperaturbereich der Durchflusssensoren von 5 bis 90 °C, hierdurch auch ideale Eignung für „6/12 °C Kälteanlagen“
  •  Kurze Messintervalle (2 Sekunden für Temperaturen, 4 Sekunden für Leistung und Durchfluss)
  • Passwortgeschützte Parametriermöglichkeiten direkt am Zähler; keine zusätzlichen Peripheriegeräte erforderlich
  • Hat eine Reihe von werkseitig eingebauten, optionalen Modulen für die elektronische Zählerauslesung und die Verbindung mit Gebäudeautomationssystemen
  • Kann aufgrund des mechanischen Messprinzips mit Wasser-Frostschutz-Gemischen verwendet werden
  • Bietet einen einstellbaren Korrekturfaktor für den Wärmeinhalt zum Einsatz in Wasser-Frostschutz-Systemen

Funktionen:

  • Serienmäßige optische Datenschnittstelle
  • Tariffunktion für flexible Wärmeverbrauchsberechnungen (z. B. in Abhängigkeit von der Wärmeleistung oder Rücklauftemperatur)
  • Speicherung der Daten der letzten 16 Monate, um die monatlichen Energieverbrauchsberechnungen zu erleichtern
  • Das Rechenwerk ist mit einem komfortablen LC-Display mit achtstelliger Hauptanzeige und sechsstelliger Unteranzeige ausgestattet. Zwölf Sonderzeichen erleichtern die Ablesung
  • Möglichkeit zur direkten Eingabe einer M-Bus-Sekundäradresse und Kundennummer in den Zähler, ohne jedes andere Gerät

Spezifikationen:
  • Bauartzulassung: DE-07-MI004-PTB004
  •  Zulassung gemäß EN 1434 in Klasse 2, Messbereich (Minimal- bis Nenndurchfluss) von 1:100 in horizontaler und vertikaler Einbaulage
  • Für Zählerfernablesung und Datenkommunikation stehen folgende Module zur Verfügung: M-Bus gemäß EN 1434-3 mit unbegrenzter Anzahl von Ablesungen
  • Mini-Bus für das „Ablesen am Gartentor“ oder als Plug & Play-Schnittstelle für Funklese- und andere Systeme
  •  M-Bus gemäß EN 1434-3 oder Mini-Bus mit zwei Eingängen für Verbrauchszähler mit Fernauslese-Impulsausgang
  • Integrierter Datenlogger
  • Potential- und prellfreie Fernzählimpulse (1 kWh pro Impuls)

Technische Daten:

Nenndurchfluss qp in m³/h: 1,5
Minimaldurchfluss qi in m³/h:
0,015
Genauigkeitsklasse: 2 oder 3 gem. EN 1434
Maximaldurchfluss qs in m³/h (kurzzeitig): 3
Anlaufwert in m³/h (Durchschnittswert): 0,0025
Temperaturmessbereich: 5 ... 150 °C (-20 … 150 °C bei Wasser- Frostschutz-Medien, ungeeicht)
Temperaturdifferenzbereich: 3 ... 100 K
Abschaltgrenze: 0,15 K
Zulässige Temperatur im Durchflusssensor: 5 ... 90 °C (kurzzeitig: 110 °C)
Durchlasswert bei 0,1 bar Druckverlust in m³/h: 1,2
Druckverlust bei qp in bar: ca. 0,17
kvs-Wert (Durchlasswert bei 1 bar Druckverlust in m³/h): 3,65
Zulässiger Betriebsdruck In bar: 16
Baulänge in mm: 110
Nennweite: R ½“
Anschlussgewinde: G ¾" Aussengewinde
Zulässige Umgebungstemperatur: 5 ... 55 °C
Umgebungsfeuchte (relative Luftfeuchte): < 93 %, nicht kondensierend (bei Ausführung als Kältezähler und kombinierter Wärme- / Kältezähler ist eine äußere Betauung am Durchflusssensor zulässig)
Elektromagnetische Umgebungsbedingung: Klasse E 1
Mechanische Umgebungsbedingung: Klasse M 2

Back to Top